Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Das Team

Zusammensetzung

Beide Gruppen werden von je einer pädagogischen Fachkraft geleitet. Des Weiteren beschäftigen wir drei pädagogische Ergänzungskräfte sowie eine weitere pädagogische Fachkraft zur Unterstützung der Leitung in der Sonnengruppe.

Leitung

Annika Batz, staatlich anerkannte Erzieherin (39 Std./Woche), systemische Beratung (DGSF), system. Heilpädagogische Kinder-und-Jugendlichentherapeutin (i.A. DGSF)

Das Regenbogenteam

Gruppenleitung: Patrick Geuß, staalich anerkannter Erzieher
(39 Std./Woche)
Zweitkraft: Nadine Meier, staatl. anerkannte Kinderpflegerin
(39 Std./Woche)
Drittkraft: Ramona Troitl, staatl. anerkannte Kinderpflegerin
( 30 Std./ Woche)

Das Sonnengruppenteam

Gruppenleitung: Annika Batz,  staatl. anerkannte Erzieherin
(39 Std./Woche)
Zweitkraft: Jessica Kodric, staatl. anerkannte Erzieherin  (39 Std./Woche)
Drittkraft: Ronja Thauer, staatl. anerkannte Kinderpflegerin
(39 Std./Woche)

Aufgaben

Jede Mitarbeiterin hat verbindliche Verantwortungsbereiche, für welche Sie neben ihren erzieherischen und pflegerischen Tätigkeiten am Kind Sorge trägt. Alle Beschäftigten nehmen an der wöchentlichen Großteamsitzung statt, um Fallbesprechungen, Organisatorisches oder Pädagogische Inhalte abzustimmen.

Zu der Großteamsitzung gibt es für jedes Gruppenteam wöchentliche Kleinteamzeiten um Gruppeninternes abzusprechen. Jede Mitarbeiterin hat zu dem eine Stunde Verfügungszeit in der Woche, um die pädagogische Arbeit vor- und nachzubereiten sowie Dokumentations-und Beobachtungsaufgaben zu erledigen.

Berufsbild Erzieher/ - Innen

Aus dem Arbeitsvertragsrecht der bayerischen (Erz-) Diözesen/ Dienstordnung für das pädagogische Personal in den katholischen Kindertageseinrichtungen:

Aufgaben der pädagogischen Fachkraft §4

(1) Die pädagogische Fachkraft ist der Leitung und /oder der vom Träger ausdrücklich bestellten ständigen Vertretung der Leitung sowie dem Träger gegenüber für die pädagogische Arbeit, die religiöse Erziehung und die organisatorische Arbeit verantwortlich.

Die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Arbeit müssen der pädagogischen Konzeption der Einrichtung entsprechen.
Zu den Aufgaben der pädagogischen Fachkräfte gehören insbesondere:
a. Koordination der pädagogischen und organisatorischen Arbeiten im Team,
b. Dokumentation der pädagogischen Arbeiten,
c. die Leitung einer Gruppe, sofern eine entsprechende Beauftragung erteilt worden ist,
d. die Anleitung der jeweils zugewiesenen pädagogischen Fach- und Ergänzungskräfte,
e. Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Entwicklungsschritte,
f. regelmäßige Gespräche mit den Eltern,
g. Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen für Eltern und/oder Kinder
h. verantwortliche Verwendung und Abrechnung der zur Verfügung gestellten Gelder,
i. allgemeine Datenerhebung (insbesondere Buchungs- und Anwesenheitslisten)
j. verantwortliche Anleitung von Praktikantinnen/Praktikanten nach Delegation durch die Leitung,
k. Zusammenarbeit mit Beratungsstellen und Schulen in Absprache mit der Leitung.
i. Information der Leitung über Vorgänge mit Kindern und Eltern.

Berufsbild Kinderpfleger/ - Innen

Aus dem Arbeitsvertragsrecht der bayerischen (Erz-) Diözesen/ Dienstordnung für das pädagogische Personal in den katholischen Kindertageseinrichtungen:

Aufgaben der pädagogischen Ergänzungskraft §5

Die pädagogische Ergänzungskraft trägt unter Anleitung einer pädagogischen Fachkraft Mitverantwortung für die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder.

Über die pädagogische Arbeit und die religiöse Erziehung hinaus gehören zu den Aufgaben der pädagogischen Ergänzungskraft insbesondere:
a. Beteiligung an der Planung und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit und der religiösen Erziehung im Rahmen der Verfügungszeit,
b. aushilfsweise Vertretung einer pädagogischen Fachkraft
c. Ausführung pflegerischer und hauswirtschaftlicher Arbeiten, die unmittelbar im Zusammenhang mit der Pflege und der Erziehung der Kinder stehen,
d. Mitwirkung an Veranstaltungen für Eltern und/oder Kinder,
e. partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern
f. Teilnahme an Sitzungen des Elternbeirats soweit angeordnet.